Erster Ebola-Impfstoff zugelassen || STI und PrEP || Zoster-Risiko bei immunsupprimierten Patienten
News Netzwerk Infektiologie Nr. 30 (Februar 2020)

Herpes Zoster bei immunsupprimierten Patienten – wie hoch ist das Risiko?

Höheres Alter und Immundefizienz sind bekannte Risikofaktoren für einen Herpes Zoster (HZ), allerdings gab es bisher keine Schätzungen für die Höhe des Zoster-Risikos allein durch Immunsuppression. Die Autoren identifizierten im Rahmen eines systematischen Literatur-Reviews insgesamt 34 Studien bei erwachsenen, immunsupprimierten Patienten.

Ausgewertet wurden Studien mit Transplantationspatienten (hämatopoetische Zellen oder solide Organe), Patienten mit Krebs und HIV-Patienten. Die HZ-Inzidenzrate lag zwischen 9 und 95/1.000 Personenjahre. Sie war bei der Transplantation hämatopoetischer Zellen am höchsten, gefolgt von hämatologischen Krebserkrankungen und soliden Tumoren. Am geringsten war die Inzidenz bei HIV-Patienten. Allerdings gilt es dabei zu bedenken, dass das Risiko nicht zuletzt auch von Grunderkrankung und Therapie abhängt. Zur Wirksamkeit einer Impfung gegen Herpes Zoster gibt es bisher lediglich vorläufige, allerdings positive Daten.

Abbildung: © hawanafsu - Fotolia.com

McKay SL et al. Herpes zoster risk in immunocompromised adults in the United States: A systematic review. Clin Infect Dis 2019 [epub ahead of print]

Link zum Artikel (frei verfügbar)

Beitrag weiterleiten


Sie möchten die News des Netzwerkes Infektiologie regelmäßig erhalten?

News bestellen

Dann tragen Sie sich hier ein - die News erscheinen 6x jährlich und sind jederzeit wieder abbestellbar.

Sie sind noch kein Mitglied im Netzwerk Infektiologie?

Mitglied im Netzwerk werden

Hier können sich infektiologisch interessierte Ärzte kostenfrei anmelden und die vielfältigen Vorteile des Netzwerkes nutzen.

News Netzwerk Infektiologie Archiv

News Netzwerk Infektiologie Nr. 34 (Juni 2020)
Antibiotika-Exposition und Asthma || Immunantwort nach HPV-Impfung || Globale Epidemiologie der Masern
News Netzwerk Infektiologie Nr. 33 (April 2020)
COVID-19 - Möglichkeiten zur Reduktion des Übertragungsrisikos in der niedergelassenen Arztpraxis – Schutz von Patienten und Personal
News Netzwerk Infektiologie Nr. 32 (März 2020)
Video der Fortbildungsveranstaltung "Coronavirus-Infektion - was Ärzte wissen sollten" vom 17.03.2020
News Netzwerk Infektiologie Nr. 30 (Februar 2020)
Erster Ebola-Impfstoff zugelassen || STI und PrEP || Zoster-Risiko bei immunsupprimierten Patienten
News Netzwerk Infektiologie Nr. 29 (Dezember 2019)
STI-Prophylaxe mit Doxycyclin || Morbus Whipple Diagnostik || Antibiotika-Therapie bei Bakteriämie
News Netzwerk Infektiologie Nr. 27 (August 2019)
Naturkatastrophen und Infektionen || Tb-Medikamentenresistenz in Deutschland || Schwere Infektionen bei Psoriasis-Patienten
Interaktionshotline Mitglieder des Netzwerkes können hier Fragen zu Wechselwirkungen stellen.
Anzeige: