HIV-PrEP und STI II Masernimpfung im 1. Lebensjahr? II Fehlerhafte Antibiotika-Therapie und ihre Folgen
News Netzwerk Infektiologie Nr. 26 (Juni 2019)

HIV-PrEP Nutzer regelmäßig auch auf STI screenen

Bei HIV-PrEP-Nutzern (PrEP = Prä-Expositionsprophylaxe) sollte nicht nur regelmäßig der HIV-Status kontrolliert werden, auch ein kontinuierliches Screening auf sexuell übertragene Infektionen (STI) ist wichtig. Darauf weist eine australische Arbeitsgruppe in einer kürzlich veröffentlichten Untersuchung hin.

Die Autoren analysierten bei mehr als 2.900 PrEP-Nutzern, ob das Risiko für eine bakteriell übertragene STI (Syphilis, Gonorrhoe und Chlamydien) bei dieser Personengruppe erhöht ist. Interessant sind vor allem die Ergebnisse der Teilnehmer (n=1.378), für die auch vor Beginn der PrEP Daten zur Inzidenz von STI vorlagen. Bei dieser Personengruppe stieg die Inzidenz von STI innerhalb einer Nachbeobachtung von rund einem Jahr von 69,5 auf 98,4/100 Personenjahre an (IRR 1,41 [95% Konfidenzintervall 1,29-1,56]). Die Daten zeigen, wie wichtig ein regelmäßiges Screening auch auf STI bei MSM, die PrEP nutzen, ist.

Abbildung: © wernerimages - Fotolia.com

Traeger WM et al. Association of HIV Preexposure Prophylaxis With Incidence of Sexually Transmitted Infections Among Individuals at High Risk of HIV Infection. JAMA. 2019;321(14):1380-1390. (nicht frei verfügbar)

Link zum Abstract (Artikel nicht frei verfügbar)

Beitrag weiterleiten


Sie möchten die News des Netzwerkes Infektiologie regelmäßig erhalten?

News bestellen

Dann tragen Sie sich hier ein - die News erscheinen 1x monatlich und sind jederzeit wieder abbestellbar.

Sie sind noch kein Mitglied im Netzwerk Infektiologie?

Mitglied im Netzwerk werden

Hier können sich infektiologisch interessierte Ärzte kostenfrei anmelden und die vielfältigen Vorteile des Netzwerkes nutzen.

News Netzwerk Infektiologie Archiv

News Netzwerk Infektiologie Nr. 33 (April 2020)
COVID-19 - Möglichkeiten zur Reduktion des Übertragungsrisikos in der niedergelassenen Arztpraxis – Schutz von Patienten und Personal
News Netzwerk Infektiologie Nr. 31 (März 2020)
Video der Fortbildungsveranstaltung "Coronavirus-Infektion - was Ärzte wissen sollten" vom 17.03.2020
News Netzwerk Infektiologie Nr. 30 (Februar 2020)
Erster Ebola-Impfstoff zugelassen || STI und PrEP || Zoster-Risiko bei immunsupprimierten Patienten
News Netzwerk Infektiologie Nr. 29 (Dezember 2019)
STI-Prophylaxe mit Doxycyclin || Morbus Whipple Diagnostik || Antibiotika-Therapie bei Bakteriämie
News Netzwerk Infektiologie Nr. 27 (August 2019)
Naturkatastrophen und Infektionen || Tb-Medikamentenresistenz in Deutschland || Schwere Infektionen bei Psoriasis-Patienten
News Netzwerk Infektiologie Nr. 26 (Juni 2019)
HIV-PrEP und STI II Masernimpfung im 1. Lebensjahr? II Fehlerhafte Antibiotika-Therapie und ihre Folgen
Interaktionshotline Mitglieder des Netzwerkes können hier Fragen zu Wechselwirkungen stellen.
Anzeige: