HIV-PrEP und STI II Masernimpfung im 1. Lebensjahr? II Fehlerhafte Antibiotika-Therapie und ihre Folgen
News Netzwerk Infektiologie Nr. 26 (Juni 2019)

Masern-Impfung im ersten Lebensjahr: eher nicht!

Die mütterlichen Antikörper schützen den Säugling nicht in jedem Fall bis zur ersten empfohlenen Masern-Impfung im Alter von 12 bis 15 Monaten. Autoren aus den Niederlanden haben jetzt untersucht, ob eine frühere Impfung sinnvoll sein könnte.

Bei 79 Kindern, die ihre erste Impfung im Alter von 6-12 Monaten und die Folgeimpfung mit 14 Monaten erhielten, wurden Antikörperkonzentration und -avidität über vier Jahre ausgewertet. Die Ergebnisse wurden mit denen von 44 Kindern verglichen, die erstmals mit 14 Monaten geimpft wurden. Dabei zeigte sich, dass eine Impfung vor Vollendung des ersten Lebensjahres mit einer verminderten Immunantwort assoziiert war: die Konzentration und die Avidität der Masernantikörper waren in dieser Gruppe trotz der zweiten Impfung mit 14 Monaten vermindert. Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass eine zu frühe Masern-Impfung die Zahl der Kinder, die nicht ausreichend geschützt sind, erhöhen könnte.

Abbildung: © S.Kobold - Fotolia.com

Brinkman ID et al. Early measles vaccination during an outbreak in The Netherlands: reduced short and long-term antibody responses in children vaccinated before 12 months of age. J Infect Dis. 2019 Apr 11. pii: jiz159. doi: 10.1093/infdis/jiz159. [Epub ahead of print]

Link zum Artikel (frei verfügbar)

Beitrag weiterleiten


Sie möchten die News des Netzwerkes Infektiologie regelmäßig erhalten?

News bestellen

Dann tragen Sie sich hier ein - die News erscheinen 1x monatlich und sind jederzeit wieder abbestellbar.

Sie sind noch kein Mitglied im Netzwerk Infektiologie?

Mitglied im Netzwerk werden

Hier können sich infektiologisch interessierte Ärzte kostenfrei anmelden und die vielfältigen Vorteile des Netzwerkes nutzen.

News Netzwerk Infektiologie Archiv

News Netzwerk Infektiologie Nr. 27 (August 2019)
Naturkatastrophen und Infektionen || Tb-Medikamentenresistenz in Deutschland || Schwere Infektionen bei Psoriasis-Patienten
News Netzwerk Infektiologie Nr. 26 (Juni 2019)
HIV-PrEP und STI II Masernimpfung im 1. Lebensjahr? II Fehlerhafte Antibiotika-Therapie und ihre Folgen
News Netzwerk Infektiologie Nr. 25 (April 2019)
Lernen aus der Grippe-Pandemie II Neuer HIV-Indikator II Ausbreitung Vancomycin-resistenter Enterokokken
News Netzwerk Infektiologie Nr. 24 (März 2019)
Harnwegsinfekte bei Frauen || WHO benennt globale Bedrohungen || Screening auf HIV, HBV und HCV
News Netzwerk Infektiologie Nr. 23 (Februar 2019)
Leitlinie zur Rhinosinusitis || Herpes-Enzephalitis || Infektionsprophylaxe bei beatmeten Patienten
News Netzwerk Infektiologie Nr. 22 (Januar 2019)
Orale Therapie der Schlafkrankheit || HIV-Medikamentenresistenz || Malaria in Deutschland
News Netzwerk Infektiologie Nr. 21 (Dezember 2018)
Hepatitis A und Erdbeeren || Neuer TB-Impfstoff in Phase 2 || Fernreisen und MRSA
Interaktionshotline Mitglieder des Netzwerkes können hier Fragen zu Wechselwirkungen stellen.
Anzeige: