Kutane Leishmaniose || Teststrategien für die oropharyngeale Gonorrhoe || COVID-19: Antikörpernachweis und Risiko einer Neuinfektion
News Netzwerk Infektiologie Nr. 39 (April 2021)

COVID-19: Antikörpernachweis und Risiko einer Neuinfektion

In Einzelfällen sind Reinfektionen mit SARS-CoV-2 bereits beschrieben worden; dies könnte darauf hinweisen, dass eine durchgemachte Infektion nur begrenzt vor einer neuen Infektion mit einer neuen Variante des Virus schützt. Wie hoch ist das Risiko einer erneuten Infektion mit SARS-CoV-2 bei Personen, die Antikörper gegenüber dem Virus aufweisen? Und wie lange scheiden die Patienten noch virale DNA aus? Diesen Fragen sind US-amerikanische Forschende im Rahmen einer retrospektiven Kohortenstudie auf Basis verschiedener Datenbanken (Versicherungen, Labors, Kliniken) nachgegangen. Insgesamt wurden Antikörper-Tests von mehr als 3,2 Millionen US-Amerikanern ausgewertet; darunter 56% Frauen.

Primärer Endpunkt der Studie war der Nachweis von SARS-CoV-2 mittels PCR in Intervallen von 30 Tagen in der Zeit nach dem ersten positiven Antikörper-Test. Bei 11,6% der eingeschlossenen Personen war das Ergebnis des Antiköper-Tests positiv. Bei 18,4% dieser seropositiven Patienten gab es in der Vorgeschichte Hinweise auf eine COVID-19 Erkrankung, während dies nur bei 0,7% der seronegativen Patienten der Fall war. Für 41.587 ursprünglich seropositive und für 273.735 seronegative Personen standen die Ergebnisse von Testungen auf SARS-CoV-2 im weiteren Follow-Up zur Verfügung. Innerhalb der ersten 30 Tage des Follow-Up wurde bei initial seropositiven Patienten das Virus mit größerer Wahrscheinlichkeit noch nachgewiesen; die Autoren vermuten ein prolongiertes Virus-Shedding als Ursache. Im weiteren Verlauf drehten sich die Verhältnisse: SARS-CoV-2 wurde häufiger bei seronegativen Patienten nachgewiesen; hier schließen die Autoren, dass die Seropositivität zumindest für einen begrenzten Zeitraum vor einer erneuten Infektion schützt.

Abbildung: © Romain TALON - stock.adobe.com

Harvey RA et al. Association of SARS-CoV-2 Seropositive Antibody Test With Risk of Future Infection. JAMA Intern Med. Published online February 24, 2021.

Link zum Artikel (der Artikel ist frei verfügbar)


Beitrag weiterleiten


Sie möchten die News des Netzwerkes Infektiologie regelmäßig erhalten?

News bestellen

Dann tragen Sie sich hier ein - die News erscheinen 6x jährlich und sind jederzeit wieder abbestellbar.

Sie sind noch kein Mitglied im Netzwerk Infektiologie?

Mitglied im Netzwerk werden

Hier können sich infektiologisch interessierte Ärzte kostenfrei anmelden und die vielfältigen Vorteile des Netzwerkes nutzen.

News Netzwerk Infektiologie Archiv

News Netzwerk Infektiologie Nr. 41 (August 2021)
Konsequenzen der geringgradigen HIV-Virämie || Behandlung der Lyme-Neuroborreliose || Infektiosität einer frühen Syphilis
News Netzwerk Infektiologie Nr. 40 (Juni 2021)
Infektiosität nach COVID-19 || Wissen über sexuell übertragbare Infektionen || Rickettsien-Infektionen nach Fernreisen
News Netzwerk Infektiologie Nr. 39 (April 2021)
Kutane Leishmaniose || Teststrategien für die oropharyngeale Gonorrhoe || COVID-19: Antikörpernachweis und Risiko einer Neuinfektion
News Netzwerk Infektiologie Nr. 38 (Februar 2021)
Immunologisches Gedächtnis und SARS-CoV-2 || Therapie der medikamentenresistenten Tuberkulose || HIV: Risiko der chronischen Nierenerkrankung unter TDF
News Netzwerk Infektiologie Nr. 37 (Dezember 2020)
Vertrauen in Impfstoffe || HIV: Initial Efavirenz oder Integrasehemmer? || Das HIV-Kontinuum in Europa
News Netzwerk Infektiologie Nr. 36 (Oktober 2020)
Antibiotika bei Infektionen der oberen Atemwege II Doxycyclin zur Prävention der Lyme-Borreliose II Elimination von HCV
News Netzwerk Infektiologie Nr. 35 (August 2020)
COVID-19: Abstand und Masken sinnvoll || COVID-19 Therapie mit Dexamethason || Globale Epidemiologie der Tuberkulose bei Kindern
News Netzwerk Infektiologie Nr. 34 (Juni 2020)
Antibiotika-Exposition und Asthma || Immunantwort nach HPV-Impfung || Globale Epidemiologie der Masern
Interaktionshotline Mitglieder des Netzwerkes können hier Fragen zu Wechselwirkungen stellen.
Anzeige: