Naturkatastrophen und Infektionen || Tb-Medikamentenresistenz in Deutschland || Schwere Infektionen bei Psoriasis-Patienten
News Netzwerk Infektiologie Nr. 27 (August 2019)

Tuberkulose: Medikamentenresistenz in Deutschland

Die Surveillance der Tuberkulose-Medikamentenresistenz legt den Fokus zumeist auf Isoniazid und Rifampicin, über andere Resistenzen ist weniger bekannt. Die Autoren werteten für mehr als 26.000 Fälle in Deutschland die Resistenzmuster für Isoniazid (H), Rifampicin (R), Pyrazinamid (Z), Ethambutol (E), und Streptomycin (S) aus.

In 12,7% der Fälle (n=3.324) wurde eine Medikamentenresistenz (DR, Drug Resistance) nachgewiesen. Vier Muster treten hervor und waren für drei Viertel der Resistenzen verantwortlich (S: 814 [3.1%]; H: 768 [2.9%]; HS: 552 [2.1%]; Z: 412 [1.6%]). Von den 556 Fällen mit einer Multi-Drug-Resistance (MDR)-Tuberkulose lag bei fast 40% eine vollständige HRZES-Resistenz vor. Eine Tuberkulose in der Vorgeschichte und nicht-deutsche Herkunft waren die entscheidenden Risikofaktoren für eine DR- oder MDR-Tuberkulose sowie eine HRZES-Resistenz. Die hohe Rate an Isoniazid(H)-Resistenz spricht, so die Autoren, gegen eine Isoniazid-basierte präventive Therapie der latenten Tuberkulose (LTBI).

Abbildung: © absolutimages - Fotolia.com

Glasauer S et al. First-line tuberculosis drug resistance patterns and associated risk factors in Germany, 2008-2017. PLoS ONE 14(6): e0217597.

Link zum Artikel (frei verfügbar)

Beitrag weiterleiten


Sie möchten die News des Netzwerkes Infektiologie regelmäßig erhalten?

News bestellen

Dann tragen Sie sich hier ein - die News erscheinen 6x jährlich und sind jederzeit wieder abbestellbar.

Sie sind noch kein Mitglied im Netzwerk Infektiologie?

Mitglied im Netzwerk werden

Hier können sich infektiologisch interessierte Ärzte kostenfrei anmelden und die vielfältigen Vorteile des Netzwerkes nutzen.

News Netzwerk Infektiologie Archiv

News Netzwerk Infektiologie Nr. 35 (August 2020)
COVID-19: Abstand und Masken sinnvoll || COVID-19 Therapie mit Dexamethason || Globale Epidemiologie der Tuberkulose bei Kindern
News Netzwerk Infektiologie Nr. 34 (Juni 2020)
Antibiotika-Exposition und Asthma || Immunantwort nach HPV-Impfung || Globale Epidemiologie der Masern
News Netzwerk Infektiologie Nr. 33 (April 2020)
COVID-19 - Möglichkeiten zur Reduktion des Übertragungsrisikos in der niedergelassenen Arztpraxis – Schutz von Patienten und Personal
News Netzwerk Infektiologie Nr. 32 (März 2020)
Video der Fortbildungsveranstaltung "Coronavirus-Infektion - was Ärzte wissen sollten" vom 17.03.2020
News Netzwerk Infektiologie Nr. 30 (Februar 2020)
Erster Ebola-Impfstoff zugelassen || STI und PrEP || Zoster-Risiko bei immunsupprimierten Patienten
News Netzwerk Infektiologie Nr. 29 (Dezember 2019)
STI-Prophylaxe mit Doxycyclin || Morbus Whipple Diagnostik || Antibiotika-Therapie bei Bakteriämie
Interaktionshotline Mitglieder des Netzwerkes können hier Fragen zu Wechselwirkungen stellen.
Anzeige: